Termine

Steigt ein Jungpfadfinder auf, entfällt die "jung"-machende Vorsilbe. Ein Pfadfinder ist naturgemäß älter und weiter entwickelt als ein Juffi. Er ist 13 - 15 Jahre alt und ist im 8. - 10.Schuljahr.

Die während seiner Jungpfadfinderzeit entwickelte Eigeninitiative und Selbständigkeit findet in dieser Stufe ihre gesteigerte Fortführung. Unsere Pfadis lernen, das Wagnis mit Leben und Welt noch entschiedener und eigenständiger einzugehen. Aber nicht nur Aufsteiger, sondern auch Neu-Einsteiger, z.B. mitgebrachte Freundinnen / Freunde, können hier das gemeinsame Leben neu oder auch ganz anders entdecken.

Sie lernen bewusst das zu tun, was sie tun. Die Suche nach neuen Wegen und Möglichkeiten kann zu Schwierigkeiten führen, denen man nun nicht mehr aus dem Weg geht. Man geht sie entschieden an und lernt dadurch auch, mit Misserfolgen fertig zu werden.
Damit diese Herausforderung gelingen kann, bedarf es einer Gruppe, die Rückhalt gibt, die gemeinsam prüfen und entscheiden, was wichtig ist. Dieser Rückhalt wird durch das Versprechen bekräftigt, welches unter dem Motto "Wagt es!" steht.

Go to top